Wir

… schätzen die Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern, das gemeinsame Entwickeln und Konkretisieren
von Bedarf und Zielen. Für die gesteckten Ziele Lösungen zu gestalten ist unsere Aufgabe.

 

Im gemeinsamen Entwicklungs- und Beteiligungsprozess sehen wir die Grundlage für die spätere Nutzerzufriedenheit und Identifikation. Ein guter Entwurf ist eine bessere Lösung, als alle Beteiligten zu Beginn erhofft haben.

 

Wir denken beim Konstruieren an die Vergangenheit und die Zukunft. Bei unseren Sanierungsprojekten
haben wir gesehen, was sich im Lauf der Zeit bewährt hat und was nicht. Wir wollen Gebäude planen, die
lange Freude bereiten. Sie sollen leicht verändert und einfach instand gehalten werden können.

 

Ein Haus kann mehr Energie erzeugen, als es verbraucht. Es sollte der Umwelt, seiner Umgebung und seinen
Nutzern mehr zurück geben, als es genommen hat. Seine Materialien und Ressourcen sollen bewusst eingesetzt werden
und nach seiner Lebensdauer wieder für neue Aufgaben zur Verfügung stehen.


… sind:

tine

Christine Röger, Dipl.- Ing. Architektin

2002 – 2008 Studium der Architektur und Stadtplanung, Technische Universität Stuttgart

2007 – 2015 Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros

2011 – 2013 Postgrad. Studium, Akademie der bildenden Künste München

2012 Gründung memo architekten

seit 2013 Aufsichtsratmitglied Wogeno München e.G.

2015 – 2018 Mitarbeit am Zentrum für nachhaltiges Bauen der TU München

 

 

 

simon

Simon Schuster, Dipl.- Ing. Architekt

2003 – 2009 Studium der Architektur an der Technischen Universität München

2002 – 2012 Mitarbeit in verschiedenen Architekturbüros

2009 Diplom Alpines Bauen, Venediger Hütte 2505m bei Prof. Hermann Kaufmann

2012 Gründung memo architekten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.